VOLA

VOLA

19. November 2024
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 23€ zzgl. Geb.
Abendkasse: tba

VOLA

VOLA

Friend of a Phantom EU Tour 2024

Den Sound von Vola könnte man als modernen Mix aus Bands wie Porcupine Tree, Rammstein, Meshuggah, Mew und Massive Attack beschreiben – aber das wäre zu kurz gegriffen, um dem einzigartigen Ansatz ihrer Musik gerecht zu werden. Einst noch ein Geheimtipp innerhalb der online Djent-Szene, sind die Kopenhagener aufgrund ihres innovativen Sounds auf ihrem Debütalbum „Inmazes“ schnell zu einer führenden Band des europäischen Prog-Genres geworden. Ihr aktuelles Album „Witness“ erreichte 2021 mit Platz 52 erstmalig die deutschen Albumcharts und konnte sich auf Rang 7 in den Top 10 der UK Rock & Metal Album Charts beweisen. Auf Tour mit Katatonia, Monuments und Haken sowie im Vorprogramm von Anathema und Dream Theater haben Vola den Status des Geheimtipps schnell abgelegt und ihre Fanbase mit Performances auf Szenefestivals wie dem UK Tech Metal Fest, Complexity Fest, Euroblast und ProgPower Europe stetig ausgebaut. Auch im Metal- Mainstream konnten Vola ankommen und sich mit ihrem eigenständigen Stil auf Festivals wie dem Roskilde, Copenhell, Summer Breeze und Brutal Assault beweisen. Nach ihrer Headliner Tournee in den USA und Südamerika kommen die Dänen im November auf ihrer bisher größten Europa-Tour zurück nach Deutschland. 2006 von Asger Mygind (Gitarre und Gesang) gegründet, veröffentlichten Vola 2008 ihre erste EP „Homesick Machinery“. Nach einigen Besetzungswechseln fand die Band mit der Veröffentlichung ihrer zweiten EP „Monsters“ (2011) schließlich zu einem Sound, der ihre Zukunft prägen sollte. Ihr roher Sound zwischen harten Riffs, ätherischen Synthesizern („Stray The Skies“) und ruhigen sowie harmonischen Momenten („Gutter Moon“) etablierte auf ihrem Debütalbum „Inmazes“ (2015) einen Stil, der bereits auf „Monsters“ angedeutet wurde und ohne Mühen innerhalb der Djent-Bewegung herausstach. 2016 von Mascot Records unter Vertrag genommen, folgte ein Re-Release des Debütalbums, das etliche positive Kritiken zur Folge hatte und die Band auf größerer Ebene bekannt werden ließ. Mit Einflüssen aus Djent, Industrial und Progressive Rock veröffentlichten Vola 2018 ihr zweites Album „Applause Of A Distant Crowd“. “Ghosts“ und „Alien Shivers“ zeigen die Band darauf von einer poppigen Alternative Metal Seite, während „Smartfriend“ an die Härte ihres Debüts anknüpft. Auf ihrem dritten Album „Witness“ (2021) konsolidieren sie ihren früh gefundenen Stil weiter und verfeinern diesen. Zwischen vertrackten Grooves und knalligen Gitarrenriffs auf den Singles „Head Mounted Sideways“ und „Straight Lines“ finden sich stets eingängige Refrains und atmosphärische Synthesizer und ruhige Momente. Dabei klingt auch „Witness“ alles andere als eindimensional: „24 Light-Years“ überzeugt mit einem modernen Ansatz zwischen Alternative Metal und Prog, während sich „Freak“ gänzlich den Progressive Rock Wurzeln der Band verschreibt. Um das Album innerhalb der Pandemie zu promoten, spielten Vola 2021 ein Streaming-Konzert, das 2022 als Livealbum („Live From The Pool“) ausgekoppelt wurde und Songs von allen Alben im Livekontext darbot. Mit ihrer aktuellen Single „Paper Wolf“, die im August 2023 erschien, entwickeln Vola ihren einzigartigen Sound abermals weiter. Gewohnt groovig wie eingängig machen die Dänen schnell klar, dass ihr innovativer Ansatz noch lange kein Ende gefunden hat.

Hinweis zur Anfahrt:

Auf dem Gelände der Kantine stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Gerade bei größeren Veranstaltungen empfehlen wir allerdings ausdrücklich die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Weitere Details dazu findet ihr hier!