Soldator
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
VVK: 15€ zzgl. Geb.
Abendkasse: 18€

Soldator

Soldator

Die Band wurde aus einer Bierlaune heraus Ende 1999 von Stoni, Lotzi und unserem Ex-Gitarristen Pat gegründet. Wir lernten uns beim Bund kennen und außer Pat hat vorher keiner von uns Musik gemacht. Wir spielten erste Auftritte bei Bundeswehrpartys und versuchten uns an Coverversionen bekannter Rock und Punkrock Songs. Der Bandname entstand auch in dieser Zeit – er passte damals einfach.

2003 begannen wir eigene Songs zu schreiben und spielten meist auf privaten Feiern von Freunden. 2004 bekamen wir vom Dortmunder Punk-Urgestein Sir Hannes Smith die Gelegenheit seine Band Honigdieb zu supporten. Gleichzeitig entstand unser erstes Demo „Don’t lie“ mit 5 Songs. Sir Hannes gab uns immer wieder mal die Chance, als Vorband eines seiner Konzerte zu eröffnen. Uns war und ist es immer wichtig, dass der Spaß an der Musik und die Freundschaft unter uns Musikern im Vordergrund steht. Diese gute Stimmung innerhalb der Band soll sich nicht nur in unseren Songs, sondern vor allem bei Liveauftritten wieder spiegeln. Wir sehen die Band als schönes Hobby und freuen uns über jeden Auftritt, den wir spielen dürfen.

Live-Erfahrungen konnten wir bisher bei zahlreichen Support-Gigs im Raum NRW, sowie im Rahmen einer kleinen Tour im Kosovo, für die sich dort im Auslandseinsatz befindlichen Soldaten sammeln. Auf die Frage, welche Musikrichtung wir spielen, gibt es irgendwie keine klare Antwort. Da wir alle etwas verschiedene Geschmäcker haben, entsteht beim Jammen im Proberaum eine interessante Mischung aus Rock, Punkrock und Metal.

Es gibt drei Longplay-CDs von uns. „Desperate old men“ (2008), „The Booze of Rock and Roll“ (2011) sowie „The Devil´s Backbone“ (2016). Alle drei Alben wurden mit der Hilfe von Audio Engenier Dennis Koehne komplett selbst produziert und vor allem die aktuelle Scheibe braucht den Vergleich mit namhafteren Bands der Szene nicht zu scheuen.
Die aktuelle Besetzung besteht aus:
Lotzi (Vox), Marc (Gitarre), Säsch (Gitarre) Casi (Bass), Stoni (Drums)

Hinweis zur Anfahrt:

Auf dem Gelände der Kantine stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Gerade bei größeren Veranstaltungen empfehlen wir allerdings ausdrücklich die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Weitere Details dazu findet ihr hier!

Corona-Hinweis

Wir richten uns grundsätzlich nach den allgemein gültigen Bestimmungen am Veranstaltungstag. Details gibt es hier. Sofern der Veranstalter oder die Band abweichende Regeln vorgibt, kommunizieren wir dies hier auf der Veranstaltungsseite.